Spielberichte

Fc 1921 Karlsruhe vs. SV Blankenlos 3:3

 

Sonntag, 19.03.2017

 

An jenem Sonntag im März herrschte ein trübes Wetter in Karlsruhe. Es war trüb und ein mittelstarker Wind kreiste über den Hardtwald. Dieser sollte im späteren Spielverlauf auch noch an Bedeutung gewinnen.

 

Nach dem Motto "Never change a winning Team" konnte Trainer Pandzic auf die selbe Startformation wie eine Woche zuvor in Linkenheim beim Heimspiel gegen Blankenloch bauen. Hatte man das Hinspiel noch unglücklich verloren, wollte man in der Rückrunde die Punkte am heimischen Kanalweg halten.

Schon zu Beginn war es eine körperbetonte und ruppige Partie. Die Gegner des SVB waren körperlich robuster, wie sich auch im frühen 0:1 (7. Min.) zeigte. Eine lang gezogene Flanke, die Fritz normalerweise ohne Probleme klären kann, landete durch den wuchtigen Kopfball des Gegenspielers im Gehäuse. Foulspiel, da der Gegner Fritz in den Rücken sprang? Nicht für den Schiedsrichter der heutigen Partie. Durch eine schöne Kombination zwischen Bah und abschließend Pfaffenrot konnte der Kapitän sich in die Torschützenliste eintragen - Ausgleich. So auch der weitere Verlauf der Partie. Zur 37. Minute konnten jedoch die Gäste aus Blankenloch wieder in Führung gehen. Zu allem Überfluss ging es auch für Fritz kurz vor der Halbzeit nicht mehr weiter. Für ihn kam Neuzugang Decker in die Partie und rutschte zusammen mit Schlager in die IV.

Zur 54. Minute wurde Außenbahnspieler Benny "der Maulwurf" Schmidt in die Partie gebracht. Sichtlich heiß, bearbeitete er die Außenbahn und zwang seinen Gegenspieler in ein Laufduell nach dem anderen. Klarer Vorteil für den FC. In der 76. Minute konnte Schmidt dann vor dem Tor der Blankenlocher ungehindert zum Ausgleich einschieben. Diese Einwechslung hat sich gelohnt. Ein Vorteil, einen Fuchs als Trainer zu haben ;-). Der sichtlich kaputte Cubillas wurde zehn Minuten vor dem Ende durch Schorb ersetzt. Cubillas stellte sich in den Dienst der Mannschaft und arbeitete viel im Spiel nach hinten mit, war jedoch auch gerade im Zentrum ein durchgehender Anspielpartner.

In der 84. Minute konnte man durch den Vollstrecker Bah auch in Führung gehen. Das Spiel wurde somit nach zweimaligen Rückstand gedreht. Leider verpassten es die Jungs, diese Führung über die Zeit zu bekommen. Aus (unserer Sicht) einer Abseitsstellung konnte der eingewechselte Stürmer des SVB den Ausgleich kurz vor Schluss erzielen. Schwer zu sehen - oder doch nicht? Tatsachenentscheidung.

 

Somit musste man sich am Ende des Tages mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Auf der einen Seite bitter, da man den Sieg vor Augen hatte. Auf der anderen Seite gerecht, da man einen zweimaligen Rückstand aufholen konnte. Der FC ist seit nunmehr 6 Spielen ungeschlagen und kann auf der Leistung aufbauen und im Heimspiel in der kommenden Woche gegen den SV Staffort wieder einen Dreier einfahren.

 

 

Glückwunsch für diese starke Aufholjagd, Jungs. Weiter so!

 

 

Aufstellung: Fischer - Süß, Schlager, Hoffmann, Fritz - Pfaffenrot, Celestini - Amodio, Bah, Meloni - Cubillas Fernandez (Auswechselspieler: Ricker, Schorb, Pandzic, Schmidt, Decker)

 

Anpfiff der beiden Partien gegen Staffort am Kanalweg ist kommenden Sonntag, 26. März 2017 um 13 und 15 Uhr.

Sie sind herzlichst eingeladen.

In diesem Sinne: "Gut Kick!"

FV Linkenheim II vs. Fc 1921 Karlsruhe 0:2

 

Sonntag, 12.03.2017

 

An einem sonnigen, jedoch leicht windigen Sonntag fand man sich auf dem Gelände des FV Linkenheim ein. Direkt zu Spielbeginn wollte der FC dem Konkurrenten aus Linkenheim zeigen, dass man heiß auf die 3 Punkte war. Kurzerhand konnte Meloni, im zweiten Anlauf, eine Flanke von Fritz verwerten und den Linkenheimer Keeper hinter sich greifen lassen. Welch Befreiung dieses frühe 1:0 auswärts brachte. Der FC konnte nun weiterhin sein Spiel aufbauen und immer wieder gefährlich vorm Gehäuse der Linkenheimer auftreten, jedoch fehlte in gewisser Hinsicht das letzte Quäntchen "Glück", um die Führung ausbauen zu können. Die Linkenheimer wussten über ihre schnellen Flügelspieler stets gefährliche Konter zu setzen, die unsere Außenverteidiger Süß und Fritzt jedoch zu unterbinden wussten. Lediglich einmal konnten die Linkenheimer sehr gefährlich vor Fischer´s Tor kommen, als Routinier Schlager einen Ball am eigenen Strafraum vertendelte und der Stürmer des FVL zum Abschluss kam, in Fischer jedoch seinen Meister fand. Folgender Abpraller konnte von Hoffmann auf der Linie geklärt werden, jedoch war die Situation schon wegen einer Abseitsstellung unterbunden worden.

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit merkte man, dass der FVL versuchte, das Spiel an sich zu reißen. Jedoch konnte der FC dagegen halten und immer wieder für Entlastung sorgen. Leider war die Leistung des Unparteiischen an diesem schönen Sonntag ein wenig kritisch zu betrachten. Viele Situationen wurden gegen unsere Jungs entschieden. Teils glasklare Foulspiele wurden nicht bewertet oder gar für den Gegner entschieden. Allen voran Hoffmann hatte an diesem Sonntag einiges wegzustecken. Auch Amodio musste Mitte der ersten Hälfte nach einem Foulspiel den Platz vorzeitig verlassen.


Nichtsdestotrotz konnte der FC von der Kaltschnäuzigkeit des Neuzugangs Bah profitieren, der in der 85. Minute das längst fällige 2:0 mit einem sehenswerten Fernschuss in den Winkel erzielen konnte.

 

Glückwunsch für diese engagierte Mannschaftsleistung, Jungs. Weiter so!

 

 

Aufstellung: Fischer - Süß, Schlager, Hoffmann, Fritz - Pfaffenrot, Celestini - Amodio, Bah, Meloni - Cubillas Fernandez (Auswechselspieler: Renner, Ricker, Schorb, Pandzic)

FC 1921 Karlsruhe e.V.

 

Kanalweg 2

76131 Karlsruhe

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC 1921 Karlsruhe