FC 1921 Karlsruhe
FC 1921 Karlsruhe

FC 1921 Karlsruhe vs. SV Staffort 1:1

 

Sonntag, 26.03.2017

 

Auch an diesem Sonntag war der liebe Herrgot ein Fußballfreund. Denn dieser bescherrte den aktiven Herren auf einem schwer bespielbaren Untergrund einen sonnigen Mittag und bestes Fußballwetter.

 

Trainer Pandzic konnte aus dem vollen Schöpfen. 15 Mann waren an Bord. Im Vergleich zur Vorwoche gab es jedoch kleine Änderungen in der Startaufstellung. Letzte Woche noch als Joker fungiert und prompt ein Tor erzielt fand sich Benny Schmidt an diesem Spieltag wieder in der Startformation auf der Außenbahn wieder. Für ihn weichen musste Neuzugang Amodio. Leicht angeschlagen nahm auch Fritz zuerst einmal Platz auf der Auswechselbank. Für ihn rückte Hoffmann auf die Außenverteidigerposition. Folgende Lücke wurde durch Decker in der Innverteidigung wieder geschlossen. Der Rest der Mannschaft blieb bestehen. 

 

Die Marschroute vor dem Spiel wurde deutlich kommuniziert. Man möchte die Punkte am heimischen Kanalweg behalten und einen 3er einfahren. Dieser Route konnte die Mannschaft zu Beginn der Partie leider nicht folgen. Es war im wahrsten Sinne ein holpriger Start - und dies lag nicht nur an bereits erwähnten, schwer bespielbaren Platz. Eine Viertel Stunde war gespielt, als ein Stellungsfehler von Hoffmann den Stafforter Stürmer dazu einlud, frei vorm Kasten von Fischer aufzutauchen, anschließend aber auch im Boden zu versinken, da er eine 100%ige Chance ca. einen Meter neben dem Tor platzierte. Nochmal Glück gehabt. Ein ums andere Mal versuchte man durch das oft praktizierte rausrücken den Gegner in eine Abseitsstellung laufen zu lassen. Sofern, so gut. Manchmal liegt die Theorie und die Praxis dann doch ein Stück weit voneinander entfernt. Zum einen, muss dabei die komplette Abwehrreihe mitspielen, zum anderen, ist es für einen Schiedsrichter ohne Hilfe natürlich z.T. auch sehr schwer zu erkennen.

Ebenfalls eine in Hummelsmanier ausgepackte Grätsche im eigenen Strafraum von Celestini vereitelte eine weitere Torchance des SVS. 

Glücklicherweise konnte eine weitere 100%ige Torchance der Gäste vergeben werden, sodass man mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit verschwand. Man muss anerkennen, dass die 1. Halbzeit deutlich dem Gast aus Staffort gehörte.

 

Dementsprechend deutlich verlief die Halbzeitansprache von Trainer Pandzic. Man munkelt, Beckham traf ein Schuh im Gesicht, oder war das doch woanders!?

Die Mannschaft musste in den zweiten 45 Minuten mehr als nur einen Gang hochschalten, um nicht sogar in Rückstand zu geraten.
Zur Halbzeit vollzog Pandzic einen italienischen Wechsel, Amodio kam für Meloni auf der Außenbahn. Amodio war frisch und motiviert - manchmal etwas zu motiviert, sodass er in seinem Emotionen gebremst werden musste. Nach dem Seitenwechsel konnte man eine deutliche Leistungssteigerung des FC´s spüren.

Die Ballbesitzstatistik wurde deutlich erhöht und man kam auch zu einigen Torchancen, angetrieben von Pfaffenrot und Bah in der Zentrale. 

Betrachtet man den Spielverlauf, konnte man sagen, ein Tor täte dem Spiel gut. Nun ja, kostet dann halt 3€ fürs Phrasenschwein. Durch einen schönen Spielzug über die rechte Außenbahn konnte sich Schmidt im Strafraum der Gäste frei vor dem Keeper wiederfinden und in elegantester Weise den Ball über den herauseilenden Schlussmann lüpfen. Da war sie, die Führung für die Kanalwegboys!

Zu diesem Zeitpunkt waren 62 Minuten gespielt. Durch den Gegentreffer war der Gast aus Staffort natürlich motivierter denn je, den Ausgleich zu erzielen. Durch die Einwechslungen von Herrmann und Fritz versuchte der Trainer der Defensive weitere Stabilität zu verleihen um die anrennenden Gästeangriffe im Keim egalisieren zu können. Der SVS versuchte immer wieder durch lang geschlagene Bälle auf ihren enorm groß gewachsenen Mittelstürmer Angriffe einzuleiten. Ein Mann von der Größe eines Shaquille O´Neils, die Statur aber nur von dessen rechten Oberschenkels. Trotzdem ein sehr schwer zu verteidigender Gegenspieler.

 

Die Gäste waren derzeit dem Ausgleich näher, als der FC dem 2:0. Trotzdem konnte man bis eine bis dato kompakte Defensivleistung die 0 in Fischers Kasten halten.

Leider wurde eine Kombination zwischen Schmidt und Kapitän Pfaffenrot zurückgepfiffen, nachdem der Ball im Tor landete. Angeblich hatte der Ball bereits die Torauslinie überschritten. Das wäre womöglich die Vorentscheidung gewesen.

Durch diverse taktische Wechsel versuchte der Coach die Zeit von der Uhr zu nehmen. Inzwischen war die reguläre Spielzeit abgelaufen als es zu einem Zweikampf eines Stafforters und den vereinigten Kräften Herrmann/ Fritz kam. Leider hatte der Schiedsrichter den Beschützerinstinkt in sich, sodass er einen doch fairen Zweikampf zu Ungunsten des FC´s entschied. Kann man, muss man aber wirklich nicht.

 

So kam es dann am Ende doch noch zu einem Krimi. Es sollte wohl die letzte Aktion sein. Landet der Ball nun im Winkel oder im Hardtwald? Fischer positionierte die Mauer, der Abwehrriegel stand. Mit weitem Anlauf trat der Schütze des SVS an und traf den Ball mit voller Wucht an der Mauer vorbei bis in die Maschen des Kastens von Fischer. Ein typischer Sonntagsschuss, schließlich war es eben jener Wochentag. Dies war auch die letzte Aktion des Spieles, denn der Schiedsrichter beendete die Partie. Die Gäste aus Staffort können über ihren Last-Minute Treffer und den dazugehörigen Punktgewinn jubeln, jedoch ist des einen Freud auch des anderen Leid. Wieder einmal konnte man sich für eine Führung nicht belohnen und muss sich wie in der Vorwoche mit einem Unentschieden zufrieden geben. Zwar hat man seit nunmehr 7 Spielen ungeschlagen den Platz verlassen, doch fühlt sich ein Ausgleich in letzter Minute wie eine Niederlage an.

 

Kommendes Wochenende ist die 1. Mannschaft spielfrei. Unsere Zweite bestreitet jedoch ihr Pflichtspiel um 13 Uhr im heimischen Kanalwegstadion gegen die SG Burbach/Völkersbach II.

 

Sie sind herzlich zu dieser Partie eingeladen.

 

 

 

#HauptsacheAllesioGehtsGut

 

Aufstellung: Fischer - Süß, Schlager, Decker, Hoffmann - Pfaffenrot, Celestini - Schmidt, Bah, Meloni - Cubillas Fernandez (Auswechselspieler: Ricker, Herrmann, Amodio, Fritz)

FC 1921 Karlsruhe vs. SV Blankenlos 3:3

 

Sonntag, 19.03.2017

 

An jenem Sonntag im März herrschte ein trübes Wetter in Karlsruhe. Es war trüb und ein mittelstarker Wind kreiste über den Hardtwald. Dieser sollte im späteren Spielverlauf auch noch an Bedeutung gewinnen.

 

Nach dem Motto "Never change a winning Team" konnte Trainer Pandzic auf die selbe Startformation wie eine Woche zuvor in Linkenheim beim Heimspiel gegen Blankenloch bauen. Hatte man das Hinspiel noch unglücklich verloren, wollte man in der Rückrunde die Punkte am heimischen Kanalweg halten.

Schon zu Beginn war es eine körperbetonte und ruppige Partie. Die Gegner des SVB waren körperlich robuster, wie sich auch im frühen 0:1 (7. Min.) zeigte. Eine lang gezogene Flanke, die Fritz normalerweise ohne Probleme klären kann, landete durch den wuchtigen Kopfball des Gegenspielers im Gehäuse. Foulspiel, da der Gegner Fritz in den Rücken sprang? Nicht für den Schiedsrichter der heutigen Partie. Durch eine schöne Kombination zwischen Bah und abschließend Pfaffenrot konnte der Kapitän sich in die Torschützenliste eintragen - Ausgleich. So auch der weitere Verlauf der Partie. Zur 37. Minute konnten jedoch die Gäste aus Blankenloch wieder in Führung gehen. Zu allem Überfluss ging es auch für Fritz kurz vor der Halbzeit nicht mehr weiter. Für ihn kam Neuzugang Decker in die Partie und rutschte zusammen mit Schlager in die IV.

Zur 54. Minute wurde Außenbahnspieler Benny "der Maulwurf" Schmidt in die Partie gebracht. Sichtlich heiß, bearbeitete er die Außenbahn und zwang seinen Gegenspieler in ein Laufduell nach dem anderen. Klarer Vorteil für den FC. In der 76. Minute konnte Schmidt dann vor dem Tor der Blankenlocher ungehindert zum Ausgleich einschieben. Diese Einwechslung hat sich gelohnt. Ein Vorteil, einen Fuchs als Trainer zu haben ;-). Der sichtlich kaputte Cubillas wurde zehn Minuten vor dem Ende durch Schorb ersetzt. Cubillas stellte sich in den Dienst der Mannschaft und arbeitete viel im Spiel nach hinten mit, war jedoch auch gerade im Zentrum ein durchgehender Anspielpartner.

In der 84. Minute konnte man durch den Vollstrecker Bah auch in Führung gehen. Das Spiel wurde somit nach zweimaligen Rückstand gedreht. Leider verpassten es die Jungs, diese Führung über die Zeit zu bekommen. Aus (unserer Sicht) einer Abseitsstellung konnte der eingewechselte Stürmer des SVB den Ausgleich kurz vor Schluss erzielen. Schwer zu sehen - oder doch nicht? Tatsachenentscheidung.

 

Somit musste man sich am Ende des Tages mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Auf der einen Seite bitter, da man den Sieg vor Augen hatte. Auf der anderen Seite gerecht, da man einen zweimaligen Rückstand aufholen konnte. Der FC ist seit nunmehr 6 Spielen ungeschlagen und kann auf der Leistung aufbauen und im Heimspiel in der kommenden Woche gegen den SV Staffort wieder einen Dreier einfahren.

 

 

Glückwunsch für diese starke Aufholjagd, Jungs. Weiter so!

 

 

Aufstellung: Fischer - Süß, Schlager, Hoffmann, Fritz - Pfaffenrot, Celestini - Amodio, Bah, Meloni - Cubillas Fernandez (Auswechselspieler: Ricker, Schorb, Pandzic, Schmidt, Decker)

 

Anpfiff der beiden Partien gegen Staffort am Kanalweg ist kommenden Sonntag, 26. März 2017 um 13 und 15 Uhr.

Sie sind herzlichst eingeladen.

In diesem Sinne: "Gut Kick!"

Erfolgreicher Start in die Rückrunde

 

Mit 2 Siegen und 2 Unentschieden aus den ersten vier Spielen in der Rückrunde konnte sich unsere 1. Mannschaft weiter nach oben in der Tabelle arbeiten und ist somit seit nunmehr 6 Spielen ohne Niederlage.

 

Im alten Jahr verspielte man kurz vor dem Ende der Partie durch einen vergebenen Elfmeter leider den Sieg gegen den FSSV Karlsruhe und man trennte sich 0:0. Im neuen Jahr wiederum konnte man auswärts gegen die DJK KA-Ost einen 3:2 Sieg mit an den Kanalweg bringen (Tore: Amodio, Schmidt, Paffenrot). Beflügelt von diesem Sieg wurden durch ein souveränes 2:0 die Punkte aus Linkenheim nach Hause gebracht (Tore: Meloni, Bah). Diesen Weg wollte man im Heimspiel gegen die SV Blankenloch weitergehen, jedoch musste man sich mit einem 3:3 Unentschieden zufrieden geben, nachdem man die Partie nach zweimaligen Rückstand drehen konnte (Tore: Pfaffenrot, Schmidt, Bah).

Diese Serie soll im kommenden Heimspiel gegen die SV Staffort fortgesetzt werden: "Nach den ärgerlichen verlorenen zwei Punkten gegen Blankenloch wollen wir im Heimspiel gegen Staffort die 3 Punkte bei uns behalten", so die Aussage des Trainerfuchses Zoran Pandzic.

 

Unsere 2. Mannschaft musste sich im alten Jahr leider, wie man es im Fußballjargon gerne sagt, eine Klatsche gegen den FSSV Karlsruhe einfangen. Dieser Trend sollte sich zur Rückrunde durch das Trainerduo Galatigo/ Dillioglu ändern. Einem unglücklichen 2:1 beim Nachbarn DJK KA-Ost (Tor: Neff) folgte ein Spielabbruch gegen die Alemannen aus Rüppurr. Spielabbruch? Das gab es bereits im Hinspiel, als Undiszipliniertheiten bei den Gästen aus Rüppurr für Zoff innerhalb der Mannschaft sorgten. Neuauflage: Beim Stande von 1:0 für den FC II wurde die Partie aufgrund einer Rudelbildung vorzeitig beendet. Ende offen. Am vergangenen Wochenende konnte die Truppe nach einem 0:3 Rückstand die Partie noch zu einem 4:3 drehen und den Gästen aus Blankenloch die sicher geglaubten drei Punkte aus der Tasche nehmen (Tore: Schorb, Renner, ET, Pfannendörfer). Auch die 2. Mannschaft möchte an diesen Erfolg anknüpfen und im nächsten Heimspiel gegen den SV Staffort die Punkte am Kanalweg behalten.

 

Anpfiff der beiden Partien am Kanalweg ist kommenden Sonntag, 26. März 2017 um 13 und 15 Uhr.

Sie sind herzlichst eingeladen.

In diesem Sinne: "Gut Kick!"

Elf der Woche

Mit zwei Spielern in der Elf der Woche des 18. Spieltages konnte sich der FC 21 beglückwünschen lassen. Torschütze des Führungstreffers gegen den FV Linkenheim, Francesco Meloni, sowie Benjamin Hoffmann wurden in die Topelf gewählt.

Auch in die Elf des 19. Spieltages wurde ein Spieler unseres Vereins gewählt: Neuzugang und Führungstorschütze Dennis Bah. Riecht nach einem gelungenen Einstand.

 

Glückwunsch an alle drei Spieler und weiter so!

FV Linkenheim II vs. FC 1921 Karlsruhe 0:2

 

Sonntag, 12.03.2017

 

An einem sonnigen, jedoch leicht windigen Sonntag fand man sich auf dem Gelände des FV Linkenheim ein. Direkt zu Spielbeginn wollte der FC dem Konkurrenten aus Linkenheim zeigen, dass man heiß auf die 3 Punkte war. Kurzerhand konnte Meloni, im zweiten Anlauf, eine Flanke von Fritz verwerten und den Linkenheimer Keeper hinter sich greifen lassen. Welch Befreiung dieses frühe 1:0 auswärts brachte. Der FC konnte nun weiterhin sein Spiel aufbauen und immer wieder gefährlich vorm Gehäuse der Linkenheimer auftreten, jedoch fehlte in gewisser Hinsicht das letzte Quäntchen "Glück", um die Führung ausbauen zu können. Die Linkenheimer wussten über ihre schnellen Flügelspieler stets gefährliche Konter zu setzen, die unsere Außenverteidiger Süß und Fritzt jedoch zu unterbinden wussten. Lediglich einmal konnten die Linkenheimer sehr gefährlich vor Fischer´s Tor kommen, als Routinier Schlager einen Ball am eigenen Strafraum vertendelte und der Stürmer des FVL zum Abschluss kam, in Fischer jedoch seinen Meister fand. Folgender Abpraller konnte von Hoffmann auf der Linie geklärt werden, jedoch war die Situation schon wegen einer Abseitsstellung unterbunden worden.

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit merkte man, dass der FVL versuchte, das Spiel an sich zu reißen. Jedoch konnte der FC dagegen halten und immer wieder für Entlastung sorgen. Leider war die Leistung des Unparteiischen an diesem schönen Sonntag ein wenig kritisch zu betrachten. Viele Situationen wurden gegen unsere Jungs entschieden. Teils glasklare Foulspiele wurden nicht bewertet oder gar für den Gegner entschieden. Allen voran Hoffmann hatte an diesem Sonntag einiges wegzustecken. Auch Amodio musste Mitte der ersten Hälfte nach einem Foulspiel den Platz vorzeitig verlassen.


Nichtsdestotrotz konnte der FC von der Kaltschnäuzigkeit des Neuzugangs Bah profitieren, der in der 85. Minute das längst fällige 2:0 mit einem sehenswerten Fernschuss in den Winkel erzielen konnte.

 

Glückwunsch für diese engagierte Mannschaftsleistung, Jungs. Weiter so!

 

 

Aufstellung: Fischer - Süß, Schlager, Hoffmann, Fritz - Pfaffenrot, Celestini - Amodio, Bah, Meloni - Cubillas Fernandez (Auswechselspieler: Renner, Ricker, Schorb, Pandzic)

Vertragsverlängerung

Auch beim FC 1921 Karlsruhe gilt getreu dem Motto:

"Alle guten Dinge sind drei".

Somit ist der Grundbaustein für die kommende Saison bereits gelegt, Trainer Pandzic geht mit dem FC ab Beginn der nächsten Saison ins dritte Jahr bleibt dem Verein weiterhin treu.

 

Inzwischen ist er kaum mehr weg zu denken. Von Montags Morgens, bis in die tiefen Abendstunden an einem Sonntag (manch Spieler kann ein Lied davon singen) - ob Karlsruhe, Kroatien oder Konstantinopel (Bem. d. Red.: Z. Pandzic besitzt eine EU-Flat) beschäftigt sich dieser Mann mit Fußball, besser gesagt, mit dem FC 1921.

 

Wir freuen uns auf eine weitere gemeinsame und erfolgreiche Zeit mit dir!

 

Alles Gute weiterhin, 

Deine Mannschaft

Verstärkungen zur Winterpause

Mit dreizehn Neuzugängen, die zum Teil schon in der Hinrunde am Trainingsbetrieb teilgenommen haben konnte der FC 1921 in die Rückrunde starten. Es fanden sich dabei alte Bekannte wie auch Spieler aus ganz Deutschland neu am Kanalweg zusammen.


Herzlich Willkommen in der FC-Familie heißen wir: Alvaro A. Alcade Grau, Alessandro Amodio, Alexander Bleeker, Dennis Bah, Pascal Schorb, Angelo Celestini, Felix Decker, Fabian Hilz, David Feyerabend, Fabian Kneissl, Reda Naqaz, Paolo Krahl und Sebastian Reutter.

Mäßiger Saisonstart

Nach 8 Spieltagen steht unsere Mannschaft mit 5 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zwar war man in vielen Spielen die überlegene Mannschaft konnte allerdings zu wenig Tore schießen. Es gilt nun in den kommenden Spielen die nötigen Punkte zu sammeln um dem Tabellenkeller zu entfliehen. Unsere Zweite ist ähnlich enttäuschend und rangiert aufgrund fehlender drei Punkte, die noch gutgeschrieben werden auf dem letzten Tabellenplatz.

In tiefer Trauer

Der FC 1921 trauert um sein langähriges Mitglied Ralf Kiefer, der in der Nacht auf den 20.09.2016 an den Folgen seiner Krebserkrankung im Alter von 61 Jahren verstorben ist. Ralf war seit mitlerweile 28 Jahren Mitglied im Verein und unterstützte diesen in jeglicher Hinsicht. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen und seiner Frau Silvia denen wir unser tiefstes Beileid aussprechen. Ruhe in Frieden Kiefi!

2 Guns - Fitnessprogramm

Noch einen knappen Monat bis zum Beginn der Vorbereitung und wir freuen uns auf zwei Highligts! Am 21.07.und 29.07. werden die Jungs von 2 Guns - Stefan und Benjamin ein spezielles Fitnessprogramm für unsere Jungs zusammenstellen. Zustande gekommen ist der Kontakt über unseren Trainer Zoran Pandzic. Wir freuen uns auf das Training! Hier könnt ihr auf youtube schon einmal ein Bisschen reinschauen was unsere Jungs erwartet!
https://www.youtube.com/watch?v=7kIgJDqloF0

Sommervorbereitung 2016

Der Sommervorbereitungsplan für die kommende Saison steht ab jetzt zur Verfügung! Auftakttraining ist am Freitag, den 15.07. um 18:30 Uhr auf dem FC 21. Zu jedem Training sind immer Laufschuhe mitzubringen! Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Runde!

Zwei Niederlagen zum Abschluss!

Gegen Kleinsteinbach und im Derby gegen die DJK Ost gab es für unsere Mannschaft jeweils eine 1:2 Niederlage. Somit beendet unsere Mannschaft die Saison mit dem 13. Tabellenplatz. Unsere Zweite Mannschaft konnte gegen Kleinsteinbach mit 3:2 gewinnen, musste sich gegen Ost aber mit 3:5 geschlagen geben. Man beendet die Saison auf Platz 9. Wir bedanken uns bei allen Spielern und Verantwortlichen für die abgelaufene Spielzeit und wünschen eine erholsame Sommerpause.

Ruhe in Frieden!

Der FC 1921 trauert um sein Ehrenmitglied Karl Burmester der im Alter von 81 Jahren verstorben ist. Wir sind in Gedanken bei der Familie und den Angehörigen denen wir an dieser Stelle unser tiefstes Beileid aussprechen.

Unentschieden gegen Durlach, Sieg gegen Staffort

Nach dem Sieg gegen Leopoldshafen konnte unsere erste gegen den DJK Durlach ein 2:2 (0:1) Unentschieden (Tore: Damek, Meloni) und gegen den SV Staffort ein 4:0 (1:0) (Tore: Meloni, Pfaffenrot, Schmitt (2x)) erreichen. Mit nun drei Siegen ohne Niederlage geht es in die letzten Spiele auswärts in Kleinsteinbach und zu Hause gegen die DJK Ost.

Sieg gegen Leopoldshafen beendet Niederlagenserie!

Gegen den FV Leopoldshafen II konnte unsere Mannschaft endlich wieder dreifach punkten. Nach Toren von Cubillas-Fernandez, Ricker, Meloni und Pfaffenrot (FE) stand am Ende ein verdientes 4:1 (3:1). Nun gilt es im direkten Duell mit DJK Durlach weiter nachzulegen um ein paar Plätze in der Tabelle nach oben zu klettern.

Niederlagenserie

Gegen Olympia Hertha, Germania Neureut und Viktoria Jöhlingen gab es für unsere beiden Mannschaften nichts zu holen. Unsere erste musste sich mit 0:3 (0:1), 0:7 (0:3) und 0:6 (0:3) klar geschlagen geben. Auch unsere Zweite konnte in diesen Spielen keine Punkte einfahren. Gegen die Reserven gab es ein 0:3 (0:1), 0:1 (:0) und 1:6 (1:3).

Skatturnier

Am 22. April stand wieder einmal ein Skatturnier auf dem FC an. Geleitet von Skatveteran Edgar Bischof war das Turnier wieder ein voller Erfolg. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und freuen uns jetzt schon aufs nächste Mal! Die Top drei bildeten auf Platz 3 Sandra Umlauft, Platz 2 Peter Hollstein und als verdienter Sieger Karlheinz.

Sieg bei der FSSV

Vergangenes Wochenende spielten unsere Mannschaften bei der FSSV. Die personalgeschwächte zweite musste die erste Niederlage dieses Jahr hinnehmen und verlor deutlich mit 0:3 (0:3). Unsere erste gewann nach einem Kampfakt mit 1:0 (0:0). Der Spielbericht ist nun online!

Ärgerliches Unentschieden.

Gegen den TSV Wöschbach galt es für beide Mannschaften drei Punkte einzufahren. Die Zweite legte gut los und gewann mit 3:0 (2:0) nach Toren von Opp, E. Fuchs und Damek. Leider konnte die erste die Vorgaben nicht voll erfüllen. Nach sehr starker erster Hälfte in der man verpasste mehr Tore zu schießen musste man in Halbzeit zwei büßen. Am Ende steht ein ärgerliches 3:3 (2:0) (Tore: Ricker, Schmidt, Hauser) über das sich Wöschbach wohl mehr freut als der FC

2. Ausgabe Vereinsheft

Die zweite Ausgabe des Vereinsheftes für die Saison 2015/16 ist nun online und kann gelesen werden. Mit einigen Berichten und Rückblick auf die Wintervorbereitung!

Neuzugänge ebnen Weg zu verdientem Sieg.

Vergangenen Sonntag stand für unsere Erste ein ganz wichtiges Spiel gegen Tabellennachbarn Eggenstein II. Eine Niederlage durfte man sich nicht erlauben und wurde sich nicht erlaubt. Mit Hauser (2x) und Schmidt schlugen unsere Wintertransfers voll ein und Cubillas setzte den Schlusspunkt zu einem verdienten 4:1 (1:0) Sieg.

Knappe Niederlage.

Zum Start ins neue Jahr mussten unsere Mannschaften beim FV Hochstetten ran. Unsere zweite Mannschaft legte vor und gewann verdient mit 3:1 (2:1) nach Toren von Scholtysik, Renner und Ruf. Unsere erste musste eine bittere 0:1 (0:0) Niederlage hinnehmen.

Wintervorbereitung

Am 29.01. starten unsere Jungs in die Vorbereitung auf die Rückrunde in der man Testspiele gegen einige höher spielende Mannschaften absolvieren wird. Zu jedem Training sind wie immer Laufschuhe mitzubringen! Auf einen guten Start ins neue Jahr!

Niederlage im letzten Spiel vor der Winterpause.

Gegen die FG Rüppurr musste unsere Mannschaft auf einige Stammspieler verzichten und einiges umstellen. Dennoch konnte man das Spiel gegen den Tabellenvierten lange offen halten ehe man in der 90. Minute den Totschlag erhielt. Am Ende hieß es 1:3 (0:1) (Tor: Sven Schlager). Einen Rabenschwarzen Tag erwischt unsere Zweite. Obwohl man durch Süß mit 1:0 in Führung ginghieß es am Ende deutlich 1:6 (1:3).

Lehrstunde beim KSV.

Mit Euphorie wollte man eigentlich beim KSV die nächsten Punkte gegen den Abstieg sammeln. Was man sich vorgenommen hatte ging allerdings gründlich in die Hose und man erhielt eine Lehrstunde von einem sehr stark aufspielenden KSV. Am Ende hieß es 0:5 (0:2) aus Sicht des FC. Auch unsere Zweite spielte an diesem Sonntag und konnte gegen Tabbellenführer KSV 2 ein 0:0 (0:0) ergattern.

Zweites Skatturnier 2015

Am 27.11. fand das zweite Skatturnier 2015 im Clubhaus des FC 21 statt. Unter Leitung von Organisator Edgar Bischoff konnte ein schönes Turnier gespielt werden. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und beglückwünschen die drei die es aufs Podium geschafft haben. Fotos der Siegerehrung mit Klick auf Bild!

Cubi schießt FC zu hochverdientem Heimsieg

Gegen den vorletzten Eggenstein II konnte unsere Mannschaft einen großen Schritt in Richtung Nichtabstieg machen. Durch einen Doppelpack von Juan-Miguel Cubillas-Fernandez gewann man hochverdient mit 2:0 (1:0) und am Ende vielleicht sogar mit dem ein oder anderen Tor zu wenig. Unsere Mannschaft beendet die Hinrunde somit auf dem 13. Tabellenplatz. Die beiden ersten Rückrundenpartien werden noch vor der Winterpause mit dem Derby beim KSV und dem Heimspiel an Nikolaus gegen Rüppur ausgetragen.

Punkt beim DJK Ost

Im Derby gegen die DJK Ost spielte unsere Mannschaft 1:1 (1:0) (Tor: Neff) unentschieden. Nach einer entschlossenen Leistung und 60 Minuten in Unterzahl konnte man letztlich zufrieden sein, wohlwissend, dass man auch Chancen auf drei Punkte gehabt hätte. Unsere Zweite enttäuschte zuvor auf ganzer Linie uns verlor verdient mit 0:2 (0:1). Nächste Woche hat unsere Zweite spielfrei und die Erste spielt zu Hause gegen Eggenstein II.

0-Punkte

Gegen den ATSV Kleinsteinbach konnten erstmals in dieser Saison keine der beiden Mannschaften Punkte sammeln. Unsere zweite Mannschaft verlor aufgrund einer schwachen Schiedsrichterleistung trotz eines enormen Kraftakts mit 2:3 (1:1). In der Ersten verlor man knapp aber letztlich verdient gegen an diesem Tag bessere Kleinsteinbacher mit 0:1 (0:0).

Glühweinfest am 12.12.2015

Am 12.12.2015 veranstalten wir das erste Glühweinfest auf  unserer Terrasse. Bei Lagerfeuer und Livemusik von Ralf + Müller würden wir uns freuen mit Ihnen ein wenig Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen. Wir laden Sie und Ihre Familie daher herzlich ein dieses Event mit uns zu genießen!

Staffort Fluch hält an. Zweite Mannschaft macht Hausaufgaben.

Es war wie in den letzten drei Auswärtsspielen in Staffort zuvor auch. Der FC kann dort keine Punkte holen. Mit einer der schwächsten Saisonleistungen verlor man am Ende mit 1:4 (0:2). Nun ist man im Heimspiel gegen Kleinsteinbach wieder unter Zugzwang um den Anschluss an das Mittelfeld zu waren. In der C2 schlug unser Team den SVS2 hochverdient mit 6:0 (3:0) und bleibt dadurch auf Platz 2.

Zurück in der Erfolgsspur!

Gegen die DJK Durlach war es wichtig für beide Mannschaften wieder dreifach zu punkten. Unsere zweite legte souverän vor und gewann durch Tore von Damek und Renner mit 2:0 (1:0) und ist nun wieder Tabellenzweiter. In der B1 war unsere Mannschaft unter Zugzwang um den Anschluss an das Mittelfeld zu wahren. In einem dramatischen Spiel konnte man durch einen Last Minute Doppelschlag in Unterzahl mit 3:1 (1:0) triumphieren (Tore: Cubillas-Fernandez, Neff).

Niederlage in Leopoldshafen!

Viel nahm man sich vor, doch es wurde nichts daraus. Gegen den FV Leopoldshafen II verlor unsere Mannschaft nach ganz schwacher Leistung mit 1:3 (1:1) (Tor: Trüb). Durch gute Ergebnisse der Konkurrenz rutschte unsere Mannschaft auf den drittletzten Tabellenplatz ab und setzt sich gegen Durlach kommende Woche unter Zugzwang.

Knappe Niederlage in der B1. Zweite rutscht ab.

Nach zwei Spielen ohne Niederlage musste sich unsere Mannschaft äußerst knapp mit 1:2 (1:1) dem Tabellenzweiten aus Jöhlingen geschlagen geben. Den Siegtreffer für die Gäste musste man erst kurz vor Schluss hinnehmen. Für den FC traf Neff per Foulelfmeter kurz vor der Pause. In der C2 verlor unsere Mannschaft nun endgültig die Tabellenführung. Mit 0:3 (0:3) wurde die dritte Niederlage in Serie besiegelt.

FC 1921 Karlsruhe e.V.

 

Kanalweg 2

76131 Karlsruhe

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC 1921 Karlsruhe